Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

04. Mär 2019

Kappenabend 2019

von Wolfgang Kaiser

 

 

Kappenabend des Sport-Clubs Geiselbach ein voller Erfolg.

 

Am letzten Samstag feierte des Sport Club Geiselbach seinen 50-jährigen Jubiläumskappenabend in der vollen Sporthalle.  

In gewohnt gekonnter Weise führte der Moderator des Abends, Thomas Dötterl, durch das Programm. Die Minigarde der Käwwern aus Gelnhausen eröffnete den Abend mit einem schönen Gardetanz. Nahtlos weiter ging es in´s Fitnessstudio. Frieda und Anneliese (Christa Weber und Gerda Blandamura) erzählten von ihrem Personal Trainer Marcello, wie er sie an verschiedenen Geräten rannimmt, sie nach und nach nicht mehr Freund mit Marcello sein wollen und das Fitnessstudio verlassen. Es folgte ein Rückblick des Ehrensitzungspräsidenten Reinhold Hein über 50 Jahre Fastnacht in Geiselbach mit anschließender Schunkelrunde. Hierauf folgte die top vorgetragene Büttenrede von Wastl Sebastian Steigerwald aus Westerngrund, in der er das Verhältnis Geiselbach - Westerngrund beleuchtete, in dem er  die Geiselbacher auf die Schippe nahm. Die Darstellung von seinem persönlichen Verhältnis zu Geiselbach und seiner Geiselbacher Schwiegermutter ergänzten den Vortrag perfekt! Die Halle tobte. Nach einer Tanzpause brillierte die Minigarde der Käwwern mit ihrem Showtanz

Zum Musical „König der Löwen“. Das Geschwisterpaares Daniela Fäth und Henning Huth berichtete erzählend und singend vom Ortsgeschehen: der Breitbandausbau, ein Ausflug der Kinderfeuerwehr, WWRS Wander- und Westernreitstall Sauer, ein von der Tochter in der Kirche nach versehentlicher Nutzung seines Notrufknopfes angerufener Rentner, die Männer des Dorfes in der Midlife-Krise, das Verhalten des Gemeinderates bezüglich Schwimmbadsanierung und Übernahme der Turnhalle waren ihre Themen. Gekrönt wurde der Vortrag mit dem Liedvortrag von Henning Huth, was er so alles machen würde, wenn er hier Bürgermeister wär. Es folgte ein gekonnter Vortrag der Kinzickweiber aus Langenselbold, in dem es um ein verstecktes Handy ging.  Das Männerballett der Fußballer,  trainiert von Daniela Fäth, tanzten gekonnt  zu Liedern von Will Smith: Men in Black, Miami und Wild wild West und mit Super Perforator als  Zugabe.  Tanzmariechen  Vanessa Schmidt aus Gelnhausen, Mitglied der Käwwern, zeigte einen hervorragenden Solotanz.

Die gute Stimmung  ging weiter  bei der  Karaoke-Hitparade „Best of Geiselbach“ der letzten 50 Jahre spannte  einen Bogen von 1972 bis 2014. Cilly Reising als Mary Rose, Marion Gimbel als Andrea Berg, Peter Gimbel als DJ Ötzi, Marlene Rienecker als Helene Fischer und Kurt Lorenz als Conchita Wurst.

Den Abschluß der Vorführungen bildeten die 11 Schladming Dancer, Mitglieder der AH des Sport Clubs.  Dem  Gänsehaut verursachenden  Einzug mit Fackeln durch das Publikum auf die Bühne folgte ein perfekt einstudierter Tanz – selbstverständlich mit Zugabe. Einstudiert  wurde das Ganze von Eva Staab. Zum großen Finale versammelten sich alle Akteure auf der Bühne. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung mit toller Stimmung. Wir freuen uns schon auf 2020! Helau!

 

Geiselbach, den 21.02.2019

Günther Huth

 

 

27. Jan 2018

Kappenabend 2018

von Wolfgang Kaiser

Kappenabend beim SC Geiselbach

Über 200 Närrinnen und Narren erleben ein buntes Programm – im Fokus: Gaselbicher Geschichten

Einen tollen und kurzweiligen Faschingsabend verlebten über 200 Närrinnen und Narren beim Kappenabend des SC Geiselbach in der Sporthalle. Die Minigarde der „Käwwern“ aus Gelnhausen eröffneten mit ihrem Gardetanz den Abend. Mit einem typischen Gaselbicher Kaffeekränzchen brachten Cilly Reising, Marlene Rienecker, Karin Beck und Marion Gimbel die Narren mit ihren Alltagsgeschichten herzhaft zum Lachen.

Alleinunterhalter Harald Wenzel begleitete musikalisch durchs Programm und brachte den Saal mit einer Schunkelrunde, gesanglich unterstützt durch den Ehrensitzungspräsidenten Reinhold Hein, weiter in Schwung. Der Knaller des Abends war Christine Lerch aus Langenselbold. Sie brachte mit ihrer Büttenrede „Lisbeth und die Tücken des Alltags“ den Saal zum Beben.

Beim Showtanz der „Käwwern“ zeigten die „Minis“ ihr ganzes Können und wurden mit viel Applaus belohnt. Seit dem letzten Jahr sind drei Gaselbicher Mädchen Teil der Garde aus Gelnhausen.

Gerda Blandamura und Kurt Lorenz als „Küsterin und Pfarrer“ sorgten für viele Lacher. Die Küsterin musste den erkrankten Pfarrer auf der Kanzel vertreten. Da die Gläubigen bereits in der Kirche waren, konnte die Messe nicht mehr abgesagt werden. Die Küsterin hat die ein- oder andere Bekanntmachung, die ihr der Pfarrer vorsagte, ordentlich durcheinander gebracht. Eine tolle Büttenrede.

Als Höhepunkt des Abends kann man den Auftritt von Daniela Fäth und Henning Huth bezeichnen. Sie nahmen das Dorfgeschehen musikalisch aufs Korn. Unter anderem ein Selbsteinbruch, der die Polizei auf den Plan rief, der Gaselbicher Kreisel, der durch seine Helligkeit viele Piloten meinen lässt, es sei bereits der Beginn des Frankfurter Flughafens. Außerdem wurden die Rentner und E-Bike-Raser aufs Korn genommen, und die immer noch schlechte Internetanbindung wurden gesanglich mit Melodien populärer Songs vorgetragen. Das Publikum war begeistert und belohnte den Vortrag mit viel Beifall.

Viel Wortwitz zeigte Christa Weber mit ihrer Büttenrede „ich suche einen Mann, der Alles kann“. Stimmung in der Bude machten die Fußballer mit ihrem Tanz. Mit aufreizender Kleidung, blonden Frauenperücken, und gekonnt schnellen Tanzschritten zeigten die Akteure David Fuchs, Simon und Daniel Maier, Dominik Schneider und Dominik Steinheimer viel Haut.

Vanessa Schmidt von den „Käwwern“ zeigte als Funkenmariechen einen Tanz der Extraklasse und wurde mit reichlich Beifall belohnt.

Mit seinem Rundgang der besonderen Art zog Thomas Dötterl die Närrinnen und Narren schnell in seinen Bann. Super lustig erzählte er von Entdeckungen, die er bei einem Spaziergang durch Gaselbich „angeblich erlebt hat“.

Die Schladming Dancer (AH-Fussballer) überzeugten mit ihrem akrobatischen Showtanz. Es war der krönende Abschluss einer qualitativ hochwertigen und kurzweiligen Veranstaltung.

Thomas Dötterl und Henning Huth führten gekonnt durchs Programm. Markus Staab hatte die Technik im Griff. Im nächsten Jahr feiert der Sport-Club Geiselbach sein 50jähriges  Jubiläum als Veranstalter von Kappenabenden und Faschingssitzungen. Dies wird mit einer großen Faschingssitzung gewürdigt.

30. Sep 2017

Volleyballl Neue Trikot

von Wolfgang Kaiser

Die Volleyball Mannschaft des SC Geiselbach wurden mit neuen Trikots ausgestattet.

Marco Fäth, Vorstandsmitglied und Sponsor hat bewusst das Logo KiO der Kinderhilfe Organtransplantation gewählt, um auf dieses Thema aufmerksam zu machen. Er selbst ist Vater eines transplantierten Sohnes und engagiert sich seit vielen Jahren für die KiO Kinderhilfe Organtransplantation. KiO ist eine gemeinnützige Organisation, welche Familien in der schwierigen Zeit vor und nach Organtransplantationen mit Geld, Erholung und gutem Rat unterstützt

Nähere Informationen zu KiO finden Sie unter: www.kiohilfe.de oder www.facebook.de/kiohilfe

Der Eintrag "footer-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "footer-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "footer-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "footer-col4" existiert leider nicht.

Copyright © Kevin Jeck