Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

27. Jan 2018

Kappenabend 2018

von Wolfgang Kaiser

Kappenabend beim SC Geiselbach

Über 200 Närrinnen und Narren erleben ein buntes Programm – im Fokus: Gaselbicher Geschichten

Einen tollen und kurzweiligen Faschingsabend verlebten über 200 Närrinnen und Narren beim Kappenabend des SC Geiselbach in der Sporthalle. Die Minigarde der „Käwwern“ aus Gelnhausen eröffneten mit ihrem Gardetanz den Abend. Mit einem typischen Gaselbicher Kaffeekränzchen brachten Cilly Reising, Marlene Rienecker, Karin Beck und Marion Gimbel die Narren mit ihren Alltagsgeschichten herzhaft zum Lachen.

Alleinunterhalter Harald Wenzel begleitete musikalisch durchs Programm und brachte den Saal mit einer Schunkelrunde, gesanglich unterstützt durch den Ehrensitzungspräsidenten Reinhold Hein, weiter in Schwung. Der Knaller des Abends war Christine Lerch aus Langenselbold. Sie brachte mit ihrer Büttenrede „Lisbeth und die Tücken des Alltags“ den Saal zum Beben.

Beim Showtanz der „Käwwern“ zeigten die „Minis“ ihr ganzes Können und wurden mit viel Applaus belohnt. Seit dem letzten Jahr sind drei Gaselbicher Mädchen Teil der Garde aus Gelnhausen.

Gerda Blandamura und Kurt Lorenz als „Küsterin und Pfarrer“ sorgten für viele Lacher. Die Küsterin musste den erkrankten Pfarrer auf der Kanzel vertreten. Da die Gläubigen bereits in der Kirche waren, konnte die Messe nicht mehr abgesagt werden. Die Küsterin hat die ein- oder andere Bekanntmachung, die ihr der Pfarrer vorsagte, ordentlich durcheinander gebracht. Eine tolle Büttenrede.

Als Höhepunkt des Abends kann man den Auftritt von Daniela Fäth und Henning Huth bezeichnen. Sie nahmen das Dorfgeschehen musikalisch aufs Korn. Unter anderem ein Selbsteinbruch, der die Polizei auf den Plan rief, der Gaselbicher Kreisel, der durch seine Helligkeit viele Piloten meinen lässt, es sei bereits der Beginn des Frankfurter Flughafens. Außerdem wurden die Rentner und E-Bike-Raser aufs Korn genommen, und die immer noch schlechte Internetanbindung wurden gesanglich mit Melodien populärer Songs vorgetragen. Das Publikum war begeistert und belohnte den Vortrag mit viel Beifall.

Viel Wortwitz zeigte Christa Weber mit ihrer Büttenrede „ich suche einen Mann, der Alles kann“. Stimmung in der Bude machten die Fußballer mit ihrem Tanz. Mit aufreizender Kleidung, blonden Frauenperücken, und gekonnt schnellen Tanzschritten zeigten die Akteure David Fuchs, Simon und Daniel Maier, Dominik Schneider und Dominik Steinheimer viel Haut.

Vanessa Schmidt von den „Käwwern“ zeigte als Funkenmariechen einen Tanz der Extraklasse und wurde mit reichlich Beifall belohnt.

Mit seinem Rundgang der besonderen Art zog Thomas Dötterl die Närrinnen und Narren schnell in seinen Bann. Super lustig erzählte er von Entdeckungen, die er bei einem Spaziergang durch Gaselbich „angeblich erlebt hat“.

Die Schladming Dancer (AH-Fussballer) überzeugten mit ihrem akrobatischen Showtanz. Es war der krönende Abschluss einer qualitativ hochwertigen und kurzweiligen Veranstaltung.

Thomas Dötterl und Henning Huth führten gekonnt durchs Programm. Markus Staab hatte die Technik im Griff. Im nächsten Jahr feiert der Sport-Club Geiselbach sein 50jähriges  Jubiläum als Veranstalter von Kappenabenden und Faschingssitzungen. Dies wird mit einer großen Faschingssitzung gewürdigt.

30. Sep 2017

Volleyballl Neue Trikot

von Wolfgang Kaiser

Die Volleyball Mannschaft des SC Geiselbach wurden mit neuen Trikots ausgestattet.

Marco Fäth, Vorstandsmitglied und Sponsor hat bewusst das Logo KiO der Kinderhilfe Organtransplantation gewählt, um auf dieses Thema aufmerksam zu machen. Er selbst ist Vater eines transplantierten Sohnes und engagiert sich seit vielen Jahren für die KiO Kinderhilfe Organtransplantation. KiO ist eine gemeinnützige Organisation, welche Familien in der schwierigen Zeit vor und nach Organtransplantationen mit Geld, Erholung und gutem Rat unterstützt

Nähere Informationen zu KiO finden Sie unter: www.kiohilfe.de oder www.facebook.de/kiohilfe

03. Feb 2017

U13 Fussballer in der Rhön

von Wolfgang Kaiser

U13 Fußballer unterwegs in der Rhön

Im Januar machte unsere U13 einen Mannschaftsausflug in die bayrische Rhön zum Arnsberg.

Neun skibegeisterte Jungs zeigten dort, dass Sie nicht nur talentierte Fußballer, sondern auch sehr gute Skifahrer sind. Hervorzuheben dabei unser Torben, der an diesem Tag erstmals auf Skiern stand und bereits am Nachmittag mit den anderen Jungs die Piste in Manier eines Markus Wasmeier hinunterwedelte!

Bei strahlend blauem Himmel und besten Pistenbedingungen hatten unsere Kicker, samt ihrer Eltern riesigen Spaß auf den gut präparierten Pisten der Arnsberglifte. Abends ging es dann auf die Kissinger Hütte, wo die Jungs ihr Bettenlager auf 829m Höhe bezogen. Ein geselliger und sehr lustiger Hüttenabend rundete den Samstag ab.

Am Sonntagmorgen während die Eltern noch frühstückten, ging es für die Jungs mit den Schlitten an den 100m entfernten Feuerberg. Dort konnten unsere jungen Fußballer - erneut bei Traumwetter -  die 400m lange tolle Abfahrt genießen. Das anschließende mehrmalige Aufsteigen mit Schlitten im tiefen Schnee war zwar anstrengend aber gleichzeitig eine perfekte Vorbereitung auf die anstehende Rückrunde. Am Mittag ging ein für alle Beteiligten unvergesslicher Ausflug zu Ende.

Herzlichen Dank an alle, die uns bei der Vorbereitung und beim Ausflug so toll unterstützt haben. 

Die Trainer Stefan Staab & Thomas Dötterl

 

Der Eintrag "footer-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "footer-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "footer-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "footer-col4" existiert leider nicht.

Copyright © Kevin Jeck